W14 '19 Innere Stimme

Moin ihr Lieben,

 

Kennst du das? Du fühlst dich fremdgesteuert, du weißt gar nicht mehr, was du eigentlich willst und Orientierungslosigkeit raubt dir am Tag die Kraft und in der Nacht den Schlaf.

 

Vielleicht hast du einfach in letzter Zeit keinen stabilen Zugang zu dir, deinen Sehnsüchten und deiner Intuition. Wie du den wiederfinden kannst, wollen wir dir heute erklären.

 

 

Der Persönlichkeitsberater Alexander Schmöller schlägt vor, in drei Schritten vorzugehen, anhand denen wir dir gern im Folgenden erklären wollen, warum das überhaupt wichtig für dich sein könnte.

Im ersten Zug solltest du versuchen, zur Ruhe zu kommen. 

 

Der Gedanke, dass zur Ruhe kommen immer gleich allein auf der Couch sein bedeutet, ist zwar naheliegend, aber nur gültig für starke Is (Introversion). Die Es (Extraversion) finden ihre Ruhe am liebsten in Gesellschaft. Die Is nehmen also ein langes Bad, meditieren oder machen ein Spaziergang. Hey, Es, kennt ihr schon die Methode Doppeln? Dafür sucht ihr euch einfach einen vertrauten Gesprächspartner. (Besonders spannend wird es, wenn du dir jemanden suchst, der ganz andere Stärken als du selbst hat) Überlegt euch nun eine Problemsituation und tauscht die Rollen. Versucht auf die Weise des anderen die Situation zu lösen.  Die Effektivität dieser Technik beschreibt der Supervisor und Psychotherapeut Andreas Schulz so: „Das Doppeln hilft […], einen wohlwollend-selbstkritischen Dialog der ProtagonistIn mit sich selber in Gang zu setzen, Haltungen zu verändern und zu neuem Handeln zu ermutigen.“ (S. 259)

Im nächsten Schritt ist es sinnvoll, deine Vertrautheit und Wertschätzung zu dir selbst zu stärken. Wenn du da mehr zu lesen magst, schau bei Instagram in die Beiträge aus der Kalenderwoche 6. (Die Beiträge starten bei dem Bild mit dem Zitat „Wenn du die Liebe deines Lebens sehen willst, schau in den Spiegel.“)

Nun beginnt der erste Kontakt mit deiner inneren Stimme. Sieh sie als inneren Berater, der dir stets zur Seite steht. Sie verbalisiert sich längst in deinem Kopf, du musst nun nur noch zuhören. Dafür kann es auch helfen, ihre Worte laut auszusprechen. Dadurch nimmst du ihre Ratschläge noch bewusster wahr. Eine passende Studie zitierte die medizinische Zeitschrift MMW – Fortschritte der Medizin 2010.

Studienteilnehmer*Innen sollten auf Signale reagieren und einen Knopf drücken. In der ersten Runde sprachen sie laut „Drücken/Nicht drücken“ aus. In der zweiten Runde sollten sie ein beliebiges Wort endlos wiederholen und machten so viel mehr Fehler, klar, sie waren abgelenkt vom inneren Impuls. Was hat das jetzt alles mit deiner Sehnsucht zu tun? Na ja, die äußert sich eben vor allem unbewusst und gibt Impulse mittels Intuition in dein Mindset. Wenn du dich darauf trainierst, diesen zu folgen, stärkst du dein N (Über INtuition wahrnehmen) und findest leichter einen Zugang zu deiner inneren Anziehung.

 

Wenn du jetzt noch wissen möchtest, welche Möglichkeiten dir deine Intuition eröffnen kann, schau dir doch dieses Video an, denn Psych2go versucht wöchentliche psychologische Inhalte anschaulich zu erklären.

Noch nicht genug Input für DICH? 

Dann folg uns auch auf

 

Twitter: https://twitter.com/ItypeMy

 

Instagram: https://www.instagram.com/my_itype/

 

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCkqcop2QhgCew...

 

 

Bis bald,

Liebe und Grüße,

 

Euer iTYPE-Team

 

Quellen:

  • https://www.managerseminare.de/Trainerkoffer_Tools/Coaching-Tool-Doppeln-im-Rollentausch,165132

  • Schulz, A. (2013) Ich lausche der Stimme meiner Gedanken. Erste psychodramatische Schritte zur Veränderung. In Zeitschrift Psychodrama Soziometrie
  • MMW - Fortschritte der Medizin (2010)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0